Lausitz - Polizei zieht Bilanz zum Abschluss der Faschingszeit

Zwischen Weiberfasching und Aschermittwoch hat die Polizeidirektion Görlitz in beiden Landkreisen verstärkt den Verkehr kontrolliert.

Im Fokus stand insbesondere die Frage, ob die Kraftfahrer Alkohol oder Drogen konsumiert hatten. Die Beamten der örtlichen Reviere und der Verkehrspolizeiinspektion überprüften dabei mehr als 600 Fahrzeuge und ihre Lenker.

Sie ertappten 17 Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. Weitere sieben hatten vor Fahrtantritt berauschende Mittel zu sich genommen. Die Folgen waren entsprechende Straf- oder Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Die Staatsanwaltschaft oder zuständige Bußgeldstelle werden sich nun mit den Fällen befassen.

Tags: Allgemein