Pinsel und Rolle haben ausgedient

Heutzutage lautet in vielen Lackierereien und Malerbetrieben die Devise „Sprühen statt Streichen“. Immer häufiger verwenden Betriebe Farbsprühsysteme, um zum Beispiel Fassaden mit einer Farbschicht zu versehen.

Oder für Arbeiten, die ansonsten mühsame Anstriche mit dem Pinsel erfordern würden. Die Vorteile der Farbsprühsysteme sprechen für sich, vereinfachen diese doch zahlreiche Renovierungs-, Maler- und Lackiererarbeiten. Farbsprühsysteme gibt es von unterschiedlichen Herstellern und für den individuellen Gebrauch.

 

Zwei Typen von Farbsprühsystemen

Bei den Farbsprühsystemen kommen zwei unterschiedliche Arbeitsmodi zum Einsatz. Die herkömmlichen Farbsprühsysteme setzen auf Druckluft, um die Farbe aufzutragen, während bei den Airless Systemen keine Luft, sondern vielmehr der Druck des Materials selbst dazu verwendet wird. Airless ist somit der Vorgang, bei dem Farbe ohne die Verwendung von Luft nur durch den Druck des Materials durch den Schlauch geleitet wird. Dies trifft zum Beispiel auf die Wagner Airless Sprühsyssteme zu, mit denen man unterschiedliche Materialien problemlos und gleichmäßig auftragen kann. Ein weiterer Typ von Farbspritzsystem ist die HVLP Spritzpistole, die mit wenig Luftdruck eine grobe Zerstäubung erzielt. Eine hohe Material-Übertragungsrate sowie eine geringe Nebelbildung sprechen für eine HVLP Spritzpistole. Druckluftspritzpistolen verteilen mit Hilfe der Druckluft das Material über eine Düse. Die Luft bringt Farbe, Dispersion oder ähnliches auf das Objekt, wobei mit der Druckluftspritzpistole ein hoher Grad an Zerstäubung erreicht wird. Lediglich der Spritznebel ist bei dieser Variante etwas stärker. Airless Spritzpistolen funktionieren mit hydraulischem Druck. Dadurch entsteht eine geringe Nebelbildung und eine hohe Flächenleistung ist garantiert.

 

Vorteile von Farbsprühsystemen gegenüber Pinsel und Rolle

Unerheblich, für welches Farbsprühsystem Sie sich entscheiden, bietet jede Variante Vorteile gegenüber herkömmlichen Pinseln und Rollen. Natürlich hängt es immer von der Fläche ab, die behandelt werden soll, welches Farbsprühsystem am besten geeignet ist oder welche Materialien damit verarbeitet werden. Entscheiden Sie sich für ein Sprühen statt Streichen, gelingt eine optimale Oberflächenbeschichtung mit geringerem Aufwand. Im Gegensatz zu Oberflächen, die auf die herkömmliche Art und Weise bearbeitet werden, überzeugen mit Sprühsystemen behandelte Oberflächen durch eine höhere Witterungsbeständigkeit. Die gute Oberflächenbeschichtung, die eine glattere Oberfläche sicherstellt, trägt zur Hygiene bei, da sie einfacher zu reinigen ist als raue Flächen. Das beugt auch der Schimmelbildung vor. Durch das Sprühen wird zudem eine enorme Deckkraft erzielt, die sonst nur durch mehrmaliges Streichen oder Rollen erreicht werden kann. Farbsprühsysteme sind vielfältig einsetzbar. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen vom Besprühen der Innenwände über die Fassade bis hin zur Behandlung von Holz und anderen Oberflächen. Wer mit Pinsel und Rolle umgehen kann, hat auch eine Farbspritzpistole bestens im Griff. Die Handhabung ist relativ einfach und je nach Sprühverfahren sind die Geräte auch einfach zu reinigen. Es lassen sich verschiedene Materialien verwenden, von der Wandfarbe über Dispersionen bis hin zu Lacken und Ölen. Die einfache Handhabung und das effektive Arbeiten bieten eine enorme Zeitersparnis gegenüber herkömmlichen Malerutensilien. Außerdem gelangt man damit auch problemlos in noch so kleine Ecken und Fugen, bei denen man mit dem Pinsel keine Chance hat. Nicht zuletzt kann sich das Ergebnis sehen lassen: Die Materialien lassen sich gleichmäßig und deckend in nur einem Durchgang auftragen. Auch Ecken und Kanten sind präzise mit Farbe bedeckt, ohne zeitaufwändiges Pinseln. Es ist lediglich darauf zu achten, dass der Untergrund vor der Bearbeitung sauber, staubfrei, fettfrei und trocken ist.

 

Fazit

Farbsprühsysteme gehören zum Maler- und Lackiererbedarf der Zukunft. Sie bieten zahlreiche Vorteile gegenüber den herkömmlichen Methoden mit Pinsel und Rolle. Besonders die einfache Handhabung, das gleichmäßige, perfekte Ergebnis sowie die problemlose Reinigung sprechen für sich. Farbsprühsysteme eignen sich zum Auftragen von unterschiedlichen Materialien, sodass Dispersionen, Wandfarben, Lacke, Beize oder Öle problemlos damit verarbeitet werden können. Hinsichtlich der Vorbereitung des Untergrundes bestehen keine Unterschiede zum Pinseln und Rollen. Denn hier wie da sollen die Untergründe sauber und trocken sein, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erhalten.

Tags: Allgemein