Cunewalde - Baumstamm bohrt sich durch Fahrzeugwrack: Mann stirbt bei Horror-Crash

Ein Baumstamm bohrte sich durch das Fahrzeug. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Sonnabend gegen 18:30 Uhr auf der S115 bei Cunewalde. Ein Honda Civic war auf der Staatsstraße aus Richtung Halbau kommend unterwegs, als er mit hoher Geschwindigkeit nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte er zunächst gegen einen Baum, schleuderte noch knapp 50 Meter weiter und prallte dann mit voller Wucht mit der Beifahrerseite gegen einen weiteren Baum. Dessen Stamm bohrte sich durch das komplette Fahrzeug bis auf die Fahrerseite.
Ersthelfern bot sich ein Bild des Grauens. Dennoch behielten sie einen klaren Kopf und leisteten nach Aussage der Feuerwehr hervorragende Arbeit, wenn auch vergeblich. Der Mann, der das Fahrzeug lenkte, verstarb trotz Reanimationsversuchen noch am Unfallort.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. Es ist noch völlig unklar, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte. Ebenso ist die Identität des Fahrers bislang unklar. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Tags: Unfall