Hoyerswerda - Begeisterte Vorschulkinder bei Präventionsbesuch

Mit Spannung hat die Vorschulgruppe des Kinderhauses Am Zoo in Hoyerswerda vor zwei Wochen ihren uniformierten Besuch erwartet. Zwei Bürgerpolizistinnen hatten sich zu drei Präventionsterminen in der Woche vom 11. bis 15. März 2019 angekündigt.

Die zwölf Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren lauschten gespannt, als die Beamtinnen die Aufgaben der Polizei kindgerecht vorstellten. Mit besonders viel Freude und Wissbegierde verfolgten sie anschließend die Geschichte des Polizeimaskottchens. Poldi erzählte den Heranwachsenden persönlich, wie er zur Polizei kam. Im Anschluss konnte jedes Kind in die Polizeiuniform schlüpfen und es gab für alle Ausmalvorlagen und Aufkleber, natürlich von Poldi.

 

Beim zweiten Termin erfuhren die Vorschulkinder anschaulich alles zu den wichtigsten Verkehrsregeln als Fußgänger und lernten erste Verkehrszeichen kennen. Die Bürgerpolizistinnen erzählten mit der Hilfe von Poldi die Verkehrsgeschichte "Von Angsthasen und Mutproben". Die Zuhörer erfuhren wie sie sich als Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr, genau wie die „Großen“, verhalten müssen. Als Hausaufgabe sollten die zukünftigen Schüler die wichtigsten Verkehrsregeln und Zeichen üben, um beim nächsten Präventionstermin fit für das praktische Schulwegtraining zu sein.

 

Beim dritten Besuch zeigten die Beamtinnen den ABC-Schützen im "Dunkelzimmer" die Wichtigkeit heller Kleidung als Fußgänger im Straßenverkehr. Im Anschluss ging es raus. Das Erlernte sollte nun auf den Gehwegen von Hoyerswerda erprobt werden. Die Kids waren mit Begeisterung und Aufmerksamkeit dabei. Stolz und freudestrahlend nahmen sie am Ende ihren wohlverdienten "Fußgängerpass" entgegen.

 

Mit guten Wünschen für den Start in die Schule und einem Poldi-Lineal verabschiedeten sich die Polizistinnen von den Kindern.

Tags: Allgemein