BAB4 - Fahrzeugdieb gestellt

Am Donnerstagvormittag ging einer Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundes- und Landespolizei (GFG Bautzen) auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz an der Anschlussstelle Pulsnitz ein gestohlener VW Transporter ins Netz. Auch den mutmaßlichen Dieb nahmen die Beamten vorläufig fest.

Der T 5 war am Morgen nach einem Diebstahl in Frankfurt am Main von seinem Eigentümer als gestohlen gemeldet und von der hessischen Polizei zur Fahndung ausgeschrieben worden. Der dunkle Wagen mit Frankfurter Kennzeichen war den Zivilfahndern im fließenden Verkehr aufgefallen. Als der 57-jährige Fahrer vor der Abfahrt Pulsnitz an einem Stauende anhielt, griffen sie zu. Für den mutmaßlichen Dieb war die Reise in Richtung Polen an Ort und Stelle zu ende. Die Fahnder stellten den Bulli sicher und informierten den Eigentümer.

Doch damit nicht genug: Die Überprüfung der Identität des Täters ergab, dass gegen ihn bereits ein Vollstreckungshaftbefehl bestand. Die Staatsanwaltschaft Detmold suchte nach dem 57-Jährigen. Er hatte eine gerichtlich verhängte Geldstrafe von rund 1.400 Euro wegen Trunkenheit am Steuer bislang nicht beglichen. Hinzu kam, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen und wird diese gemeinsam mit der Kriminalpolizei der Mainmetropole führen.

Tags: Allgemein