Radibor/Ralbitz-Rosenthal - Sorbischer Brauch: Osterreiter verkünden Auferstehung

Eine einzigartige Tradition lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Gäste in die Lausitz.

Die Tradition des Osterreitens wird in der Lausitz seit vielen Jahrhunderten gepflegt. In 9 verschiedenen Prozessionen machen sich wieder hunderte Reiter mit geschmückten Pferden auf den Weg, um die Botschaft der Auferstehung Christi ins Land hinaus zu tragen.

In Ralbitz-Rosenthal machten sich am Morgen gegen 9:15 Uhr weit über 100 Reiter auf den Weg nach Wittichenau. Tausende Gäste reisten an und beobachteten das Spektakel in dem kleinen sorbischen Dorf:

In Radibor machten sich gegen 11:45 Uhr Uhr mehr als 50 Reiter Reiter auf den Weg nach Storcha:

In Radibor erreichte gegen 14:00 Uhr die Storchaer Prozession ihr Ziel:

In Radibor machten sich gegen 14:45 Uhr die Reiter der Bautzener Prozession auf den Heimweg nach Bautzen: