Mittelherwigsdorf - Mysteriöser Fund am Wegesrand: Feuerwehr sichert unbekannte Substanz

Zu einem ABC-Einsatz der Feuerwehr kam es am Donnerstagnachmittag in Mittelherwigsdorf. Ein Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren wurde zu einem landwirtschaftlichen Weg an der Oberdorfstraße in Richtung Zittau gerufen.

Wie Kreisbrandmeister Björn Mierisch vor Ort mitteilte, fand ein Lagerhallenbesitzer am Vormittag neben seinem Grundstück einen Haufen granulatähnlichen Stoffes auf einer Wiese.
Daraufhin verständigte er die Polizei, welche das Umweltamt des Landkreises über den Fund benachrichtigte. Das Amt verständigte die Feuerwehr, um den Stoff zu sichern und fachgerecht zu entsorgen.

Laut Mierisch sei die gefundene gelb-weiße Substanz nach ersten Überprüfungen weder radioaktiv noch explosiv. Weitere Untersuchen sollen jedoch nun am Freitag in einem Labor erfolgen, um eine endgültige Gefahr auszuschließen. Ausgebildete Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich noch am Abend um die Entfernung der Substanz von der Wiese. Wie der Kreisbrandmeister erklärte, wurde der Stoff in einen geeigneten Behälter abgefüllt und bis zur endgültigen Klärung sicher verwahrt.

Zur Sicherung des Fundortes waren mehr als 20 Kameraden der Feuerwehren aus Mittelherwigsdorf, Hirschfelde, Olbersdorf und Weißwasser im Einsatz. Außerdem wurden spezielle Fachberater und Chemiker zum Einsatzort gerufen. Die Polizei Zittau-Oberland hat nun die Ermittlungen zur illegalen Ablagerung aufgenommen.

Tags: Allgemein