Meißen - PKW schleuderte über ein Feld in den Gegenverkehr

Am Donnerstagnachmittag kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 101 zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Toyota Yaris war auf der Bundesstraße in Richtung Meißen unterwegs.

Am Abzweig Dobritz verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Er schleuderte auf ein Feld, versuchte auf die Fahrbahn zurückzukehren, überschlug sich und prallte gegen einen entgegenkommenden PKW Ford Fiesta. Die Unfallstelle erstreckt sich auf eine Länge von 200 Meter. Der Toyotafahrer wurde schwerst verletzt und mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 38" ins Krankenhaus geflogen. Die Fordfahrerin wurde schwer und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße 101 war für über drei Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Meißen und Niederau. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Tags: Unfall