Lauta - Frontalzusammenstoß eines Motorrades mit PKW

In den Abendstunden am Samstag ereignete sich auf der B96 zwischen Nardt und Lauta ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades frontal mit dem PKW eines 28-Jährigen zusammen. Der Fahrer des voll besetzten Seat Ibiza befuhr die B96 in Richtung Lauta. Kurz vor dem Abzweig nach Laubusch wollte er an einer abgesicherten Unfallstelle wegen eines Wildunfalls an den beteiligten Fahrzeugen vorbei fahren und scherte hierfür auf die linke Fahrbahn aus. Dabei übersah er den in Gegenrichtung fahrenden Kradfahrer. Infolge des Zusammenstoßes wurde der Kradfahrer schwer verletzt und musste umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 25-jährige Insassin im Fond des PKW erlitt eine Schulterprellung sowie einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Passagiere kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Die Bundesstraße war für 3 Stunden voll gesperrt. Die Spezialisten vom Verkehrsunfalldienst sicherten Spuren und ermitteln zum Hergang des Unglücks.

Tags: Unfall