Dresden - Farben und Lacke liefen aus LKW auf die Autobahn

Am Dienstagmorgen sorgte gegen 7.45 Uhr ein mit Gefahrgut beladenes LKW-Gespann für einen Feuerwehreinsatz und Verkehrsbehinderungen auf der BAB 4, zwischen der Anschlussstelle Dresden-Neustadt und Dresden-Altstadt.

Kurz nach Dresden-Neustadt mußte der LKW-Fahrer verkehrsbedingt bremsen. Dabei wurde offensichtlich, die vermutlich ungenügend gesicherte Ladung beschädigt. Dadurch liefen

Farben- und Lackschlämme auf die Fahrbahn. Die Berufsfeuerwehr (Wache Übigau) sicherte mit der Polizei die Unfallstelle ab. Der Havariekommissar wurde gerufen um über ein weiteres Vorgehen zu entscheiden. So mußten die restlichen Gefahrstoffe in einen anderen LKW umgepumpt und die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Der Verkehrwurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Im langen Stau hinter der Einsatzstelle kam es noch zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein PKW und ein Sattelzug aneinander gerieten.

Tags: Unfall