Görlitz - Festnahme nach Casinoüberfall

Ein 23-Jähriger hat am späten Dienstagabend in einem Spielcasino an der Lausitzer Straße in Görlitz drohend versucht, einen Mitarbeiter zur Herausgabe von Barmitteln zu bewegen.

Der junge Mann hielt dem im Thekenbereich Arbeitenden eine Pistole entgegen und verlangte Geld aus der Kasse. Der Angestellte betätigte hierauf kurzerhand den Alarmknopf und trat dem Verdächtigen entgegen. Anschließend hielt er ihn bis zum Eintreffen hinzueilender Polizeibeamter fest.

Die Ordnungshüter nahmen den 23-Jährigen kurz darauf vorläufig fest und stellten die Pistole sicher. Diese entpuppte sich wenig später als täuschend echt wirkendes Spielzeug.

Ein vorläufiger Alkoholtest bestätigte indes den Rausch des Beschuldigten. Umgerechnet 1,92 Promille sorgten für die Anordnung einer Blutentnahme. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. Es besteht der Verdacht einer versuchten räuberischen Erpressung.

Tags: Allgemein