Welche Probleme haben Studienanfänger?

Der Studienbeginn bringt oft Probleme mit sich. Die Unis beraten aber heute besser als früher und bieten verschiedene Anlaufstellen, die man kennen muss.

Ansprechpartner für die Probleme der Studienanfänger

Bei grundsätzlichen Fragen das Studium betreffend geht man zur Zentralen Studienberatung. Diese besitzen keine Kompetenz für einzelne Fächer, kennen sich aber auf dem Campus aus. Auch können Sie Angaben zum Bachelor- und Masterstudium machen (Anforderungen, Ablauf, Prüfungsformen). Bei fachbezogenen Fragen wendet man sich als Studienanfänger an die Studienberatung des Fachs. Es gibt auch studentische Vertretungen, genannt Fachschaft. Dort kriegt man Hinweise von erfahrenen Studis, auch über die Hochschulpolitik. Das Studentenwerk führt die Mensa und die Wohnheime, bearbeitet oft aber auch die Bafög-Anträge und berät bei Problemen der Studienfinanzierung. Die fachlichen Fragen im engeren Sinne sind natürlich am besten beim betreffenden Dozenten bzw. Professor aufgehoben - denn so bekommt man genau die Infos, die eventuell prüfungsrelevant sind. Es gibt aber mitunter auch Tutoren, also Studenten höheren Semesters, die fachlich erfahren sind und einführende Informationen anbieten. Wer im Ausland studiert, wendet sich an das Akademische Auslandsamt. Für Prüfungsfragen ist das Prüfungsamt zuständig, etwa für die Anmeldung oder die Bekanntgabe der Noten. Das Studentensekretariat verwaltet die Immatrikulation der Studienanfänger und einen Fachwechsel.

Die Wohnungssuche

Wer als Studienanfänger in den Universitätsstädten eine preiswerte Wohnung sucht, ist oft auf Plätze in einer WG oder in Studentenwohnheimen angewiesen. Letztere befinden sich oft in Campusnähe. Beim Studentenwerk kann man sich für einen Platz bewerben. Darüber hinaus findet man online noch weitere Infos. So wird zum Beispiel geeigneter Wohnraum für Studienanfänger oft auf den Webseiten der Uni oder der Stadt offeriert.

Wie erstelle ich meinen Stundenplan?

Zwar sind die Bachelor- und Masterstudiengänge recht straff organisiert, aber es bleibt dennoch in vielen Fällen die Auswahl zwischen verschiedenen Veranstaltungen. Daher muss man als Studienanfänger meistens online einen eigenen Stundenplan entwickeln. Im Vorlesungsverzeichnis, das meist auch online einzusehen ist, entscheidet man sich für Veranstaltungen, in denen man die gewünschten Credit Points erwerben kann. Dann muss man sich zu den Veranstaltungen anmelden. Vorsicht: Oft sind maximale Teilnehmerzahlen vorgeschrieben - daher ist eine frühzeitige Anmeldung wichtig!

Die wichtigste Prüfungsform: Hausarbeit

Mittlerweile bieten fast alle Institute auch Veranstaltungen für Studienanfänger an, in denen man lernen kann, wie man eine Hausarbeit oder Seminararbeit schreibt. Dies ist sehr wichtig, weil man das ganze Studium hindurch schriftlich wissenschaftlich arbeiten muss.

Tags: Allgemein