Königsbrück - Einmal quer durch’s Strafgesetzbuch

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Dienstagabend zwei offensichtlich alkoholisierte Männer an der Bohraer Straße in Königsbrück kontrolliert.

Da die beiden kurz zuvor aus ihrem Auto gestiegen waren, bestand der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt.

Während der Feststellung der persönlichen Daten der 32 und 50 Jahre alten Männer, begannen diese plötzlich die Beamten mit Bier zu überschütten. Sie versuchten daraufhin die polizeilichen Maßnahmen mit Hilfe von Gewalt zu behindern. Mit Hilfe der angeforderten Verstärkung gelang es den Ordnungshütern schließlich die Beiden zu beruhigen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem mutmaßlichen Fahrzeugführer einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Der vermutliche Beifahrer „blies“ einen umgerechneten Wert von 2,1 Promille.

Bei der Durchsuchung der Tasche der Betrunkenen kamen zusätzlich ein Grinder sowie ein Schraubglas mit Cannabis zum Vorschein. Die Beamten sicherten den Führerschein des 50-Jährigen und ordneten eine Blutentnahme an. Außerdem fertigten sie Anzeigen aufgrund der Trunkenheitsfahrt, des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Tags: Allgemein