Oberseifersdorf - Stundenlange Sperrung: Brummi durchbricht Leitplanke und kippt in Graben

Ein polnischer Lkw-Fahrer ist am Dienstagmittag aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Bundesstraße 178 zwischen Oberseifersdorf und Eckartsberg abgekommen.

Laut Polizei befuhr der 44-Jährige die B178 und wollte nach rechts in Richtung Oberseifersdorf abbiegen. 
Dabei kam sein Lastkraftwagen von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und kippte auf die rechte Seite. Sofort eingesetzte Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland bargen den Mann aus seinem Fahrzeug. Er schien zunächst unverletzt zu sein. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Der Sachschaden konnte bisher nicht beziffert werden.

Die Bergung des polnischen LKW begann nach der Berufsverkehrszeit ab dem frühen Abend. Der ADAC Truckservice musste zunächst die Ladung - nach ersten Informationen nach Hydraulikteile für LKWs - bergen und in einen Ersatzwagen umfrachten. In den Nachtstunden wurde der LKW dann geborgen. Die Bundesstraße 178 wurde dafür die ganze Nacht für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der gesamte Verkehr wurde über  Wittgendorf und die B99 bzw. Mittelherwigsdorf und Oderwitz umgeleitet.

Tags: Unfall