BAB4 - Weitreichender Unfall fordert Verletzte

Am frühen Montagmorgen sind auf der BAB 4 in Richtung Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla, insgesamt fünf Pkws am Ende eines Staus miteinander kollidiert. Ein 61-jähriger Autofahrer verletzte sich hierbei schwer. Rettungskräfte brachten ihn wenig später in ein Krankenhaus.

Durch die anschießende Vollsperrung der Fahrbahn bildete sich ein bis zur Anschlussstelle Burkau reichender Rückstau. Gegen 10:50 Uhr beendeten Beamte des Verkehrsunfalldienstes die Untersuchungen am Kollisionsort. 

Der genaue Unfallhergang ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen der Autobahnpolizei. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 50.000 Euro.

Innerhalb des Rückstaus widerfuhr indes einer 60 Jahre alten Dame ein medizinischer Notfall. Bedauerlicherweise gelang es einem hinzueilenden Rettungswagen nicht, ohne Hilfe der Polizei zur Hilfsbedürftigen zu gelangen. Eine Rettungsgasse war nicht ausnahmslos gebildet worden.

Tags: Unfall