Machen Beziehungen dick? Wie Sie den Pfunden davonfahren

Allein sein ist für die meisten Menschen kein erstrebenswertes Ziel. Sie sehnen sich nach einer Beziehung, in der Sie mit dem Partner oder der Partnerin aufblühen, Gemeinsamkeiten teilen und sich selbst entdecken können.

Dank Internetportalen wie singlely.net gelingt es uns, im Handumdrehen eine Vielzahl an Menschen kennenzulernen. Aus dem ein oder anderen netten Chat kann ein Date mit Aussicht auf eine Beziehung werden. Wer bereits in einer Beziehung war, wird sicherlich wissen, dass diese schnell dick machen kann. Doch woran liegt es, dass Menschen, die frisch in eine Beziehung kommen, meist einige Kilos zunehmen? Wie kann dem vorgebeugt werden?

Warum machen Beziehungen dick?


In der Singlezeit sind wir meist mit uns selbst beschäftigt. Schließlich gibt es niemand anderes um uns herum, den wir in den Fokus stellen können. Wir klistieren uns selbst und hinterfragen eventuell auch, wieso wir noch immer Single sind. Doch sobald Menschen in eine Beziehung eintreten, rückt der Fokus auf den Partner. Wir sind glücklich und können die Seele endlich einmal baumeln lassen. Damit einher geht auch oftmals, dass wir unsere strikten Essensregeln gehen lassen.
Wer zuvor das Abendessen allein vor dem Fernseher verspeist hat, genießt und die Atmosphäre einer liebenden Person. Das gemeinsame Essen macht einfach Spaß und animiert uns dazu mehr zu essen. Nicht weil das Hungergefühl steigt, sondern weil die Atmosphäre des Essens Glücksgefühle freigibt. Viele Menschen, die frisch in einer Beziehung sind, essen daher einfach der Atmosphäre wegen mehr.
Zudem kommt der Gemütlichkeitsfaktor hinzu. Gemeinsam einen Film schauen, dazu eine Tüte Chips oder andere Knabbereien öffnen. Dies ist für viele Paare, besonders an den Wochenenden selbstverständlich. Gleiches gilt für den Alkoholkonsum. In einer Beziehung neigende Menschen eher dazu, ein Glas Wein oder ein Bier als Genussmittel zum Abendessen zu genießen. Doch das sind Kalorien, die unser Körper zu Singlezeiten nicht gesehen hätte.
Beziehungen machen daher dick, weil wir uns wohlerfühlen.

Gemeinsam gegen die Kilos vorgehen


Aber dieses Gefühl des Angenommenseins können Sie für sich und gegen Ihre Kilos nutzen. Wer glücklich ist, dem fällt es deutlich leichter, auf die ein oder andere Süßigkeit zu verzichten oder die Menge an Essen einzudämmen.
Zudem macht der Sport zu zweit gleich doppelt so viel Spaß. Sie möchten gemeinsam die Welt erkunden? Dann sollten Sie sich für ein E-Bike entschieden. Diese motorisierten Fahrräder sorgen dafür, dass Sie sich ausreichend sportlich betätigen, die Umgebung kennenlernen und mit Spaß an Pfunden verlieren. Im Internet finden Sie unzählige wunderschöne Routen, die Sie zu zweit befahren können. Versuchen Sie hierbei so viele Kilometer wie möglich ohne den unterstützenden Antrieb zu fahren. So verbrennen Sie ein Menge Kalorien. Wenn es einmal nicht mehr weitergeht, weil die Beine schlapp machen, kann der Motor dazugeschaltet werden. Selbst nach stundenlangem Radfahren, kommen Sie sicher wieder Zuhause an.

Diese sportlichen Aktivitäten fühlen sich kaum an, wie Sport, der zum Abnehmen beitragen soll. Sie erkunden die Umgebung und erhalten einen kurzen Einblick in das Urlaubsfeeling, welches zum Ausgleich vom stressigen Alltag unbedingt vonnöten ist. Durch die Zweisamkeit beim Radfahren können Sie sofort trainieren, was es heißt, den Partner oder die Partnerin zu motivieren. Wenn einer von beiden schlapp macht, muss der andere mental einspringen. „Du kannst das schaffen! Wir sind zu zweit!“

Tags: Allgemein