Neupurschwitz - Mit Spülmitteln beladener Lkw umgekippt - Zeugen gesucht

Ein 50-jähriger Sattelzugfahrer war am Dienstagnachmittag auf der S 111 in Richtung Bautzen unterwegs. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Neupurschwitz wich er einem entgegenkommenden Pkw aus, welcher nach Angaben des Brummi-Lenkers gegen das Rechtsfahrgebot verstieß.

Dadurch geriet der Lastkraftwagen auf das neu errichtete, weiche Bankett und der Fahrer verlor die Kontrolle über den Lkw. Die gesamte Fahrzeugkombination kippte zur Seite. Der mutmaßliche Unfallverursacher entfernte sich derweil unerlaubt.

Bei dem Unfall zog sich der 50-Jährige leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Da der Laster mit etwa 24 Tonnen Spülmittel in Flaschen beladen war, entstand ein sehr hoher Sachschaden von insgesamt rund 80.000 Euro. Die Verunreinigungen auf dem Feld mussten bis in die Nacht hinein unter der Leitung eines Havariekommissars entfernt werden. Zu diesem Zweck blieb die S 111 mehrere Stunden voll gesperrt. Die Beamten richteten eine Umleitung ein.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Aussagen zu dem Verkehrsunfall mit Unfallflucht machen können. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.