Mehr verstehen heißt mehr erkunden können

Vor wenigen Jahrzehnten noch weiter verbreitet, leidet die russische Sprache heute unter zunehmend geringer werdenden Zuspruchs aus der Bevölkerung. Vor allem unter den jüngeren Generationen, die in ihren Schulen Russisch nur noch als optionale Sprache – wenn überhaupt – erlernen, zeichnet sich ein trauriger Trend ab.

Dabei ist Russisch doch eigentlich eine sehr schöne Sprache, mit einer langen und außerdem in Großteilen ur-europäischen Geschichte. Weit über die Grenzen der drittgrößten Weltwirtschaftskraft hinaus wird Russisch von beinahe 260 Millionen Menschen gesprochen und ist nach Englisch die zweitbeliebteste Sprache im Internet.

Die Möglichkeiten, die sich aus dem Beherrschen der russischen Sprache ergeben sind vielzählig: Reisen, Literatur verstehen, Konversationen führen, Studieren im Ausland – und Russland hat einige der besten Universitäten, z. B. für Medizin –, Vermitteln, Auslandspolitik im Originalton verfolgen, und so viel mehr.

Wem sich die Gelegenheit eröffnet Russisch zu lernen, sollte sie also unbedingt ergreifen. Doch selbst, wenn die Schulzeit schon vorüber ist, und man sich fühlt, als hätte man etwas verpasst, oder als wäre der Russischunterricht schon viel zu lange her, oder einfach nur, dass es an der Zeit ist mal was neues zu lernen, gibt es mehr als ausreichend Möglichkeiten Russisch zu lernen, und die eigenen Möglichkeiten und seinen Horizont zu erweitern.

Zum Glück leben wir im 21. Jahrhundert. Einer Zeit, in der Kommunikation so einfach ist, wie nie zuvor. Eine Sprache ist nichts anderes, als ein Kommunikationsmittel, das über Mittel der Konversation selbst vermittelt und erlernt werden kann. Warum also Russisch nicht übers Internet lernen?

Die Technologien, die sich uns dafür eröffnen, reichen von stumpfen Online-Selbstlernkursen über weit ausgeklügeltere und individualisierte Mittel hinaus, wie E-Learning mit Tutoren oder Online-Nachhilfe unter vier Augen. Interessierte finden einen Ansprechpartner z. B. auf Online-Plattformen wie Preply. So kann individueller Fortschritt garantiert werden, im Gegensatz zur Schule ganz ohne Stress, und wesentlich schneller. Damit ist die Online-Nachhilfe sogar für jene Schüler oder gar Studenten geeignet, die Russisch zwar lernen müssen, sich aber abgehängt oder im Stich gelassen fühlen.

Helfen Sie sich selbst, Russisch zu lernen und wissen sie das Internet zu nutzen. E-Learning und Online-Nachhilfe sind effiziente und bequeme Wege, an neues Wissen zu gelangen und sich Verständnis und Kompetenzen anzueignen.

 

Photo by Victor Malyushev on Unsplash

Tags: Ratgeber