Weißwasser - Betrunken verunfallt: Ford-Fahrer entkommt nur knapp Unglück

Kaum vorstellbar, was hätte passieren können, wenn das Fahrzeug auf die Gleise geschleudert und von einem Zug erfasst worden wäre.

Ein 44-jähriger Ford-Fahrer hat am späten Montagabend am Kromlauer Weg in Weißwasser für Aufsehen gesorgt. Der Mann geriet zunächst nach links von der Fahrbahn ab, überquerte brausend eine naheliegende Wiese und stieß schließlich mit dem stählernen Pfahl einer Ampel zusammen. Hinzugeeilten Ordnungshütern stieg kurz darauf ein süßlicher Duft in die Nase. Ein Atemtest schaffte wenig später Klarheit. Umgerechnet 1,62 Promille sorgten für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. Der durch den Aufprall des Autos entstandene Sachschaden belief sich auf circa 20.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Tags: Unfall