Ostritz - Polizeieinsatz in Ostritz – Fazit 1. Einsatztag

Am Freitagabend zieht die Polizei zum Einsatzgeschehen in Ostritz eine erste Zwischenbilanz. Es blieb ruhig.

Nennenswerte Vorkommnisse im Zusammenhang mit dem sogenannten Schild- und Schwert-Festival sowie dem Friedensfest auf dem Marktplatz und dem Jubiläum des Ostritzer Fußballclubs auf dem Sportplatz wurden bis dato nicht bekannt.

Die Polizei setzte das Alkoholverbot in der rechtsmotivierten Versammlung sowie der zugehörigen Veranstaltung konsequent durch. Rund 4.200 Liter Bier stellten die Einsatzkräfte schon vor Beginn der Versammlung am Nachmittag sicher.

An mehreren Kontrollstellen im Umfeld der Grenzstadt sowie im Kontrollbereich überprüften die Beamten anreisende Personen und deren Fahrzeuge. Dabei wurden mehrere verbotene Gegenstände wie Schlagstöcke oder Messer bei Personen sichergestellt, die zu der rechtsmotivierten Versammlung anreisten.

Das Grundrecht der Medienvertreter auf freien Zugang zu der Versammlung und ungehinderte Berichterstattung setzten die Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei auch gegen vereinzelte Widerstände des Versammlungsleiters oder des Inhabers des ehemaligen Hotels durch.

Tags: Allgemein