Sohland/Spree - Kleinwagen kracht frontal in LKW: Feuerwehr muss eingeklemmte Person retten

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag in Sohland an der Spree.

Gegen 14:30 Uhr befuhren ein Kleinwagen Mitsubishi und ein LKW die Taubenheimer Straße. An einer Brücke passierte dann der folgenschwere Unfall: Nahezu frontal prallte der Mitsubishi in die Fahrerseite des LKW. Er drehte sich und kam am angrenzenden Brückengeländer zum Stehen.
Anrückende Kräfte der Feuerwehr mussten den Fahrer mit schwersten Verletzungen aus dem Wrack befreien, nutzten dafür gleich mehrere schwere Rettungsgeräte. Erst nachdem Türen, Dach und Kofferraumklappe abgetrennt waren, konnte sich ein Notarzt und Rettungssanitäter um den Verletzten kümmern. Dieser wurde in ein Klinikum eingeliefert.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Noch ist völlig unklar, was den Frontalaufprall auslöste. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Straße blieb für mehr als zwei Stunden voll gesperrt.

Tags: Unfall