Dittelsdorf - Wildunfall endet erst nach 400 Metern im Rapsfeld

Über eine Fahrspur mitten in ein Rapsfeld stolperten Bundespolizisten am Morgen des 1. Juli 2019 auf der Verbindungsstraße zwischen Dittelsdorf und Großhennersdorf.

Gegen 07:45 Uhr folgten sie der Spur in das Rapsfeld
und fanden einen verunfallten SUV mit Zittauer Kennzeichen vor. Im Bereich des linken Kotflügels war der Wagen ziemlich stark beschädigt. Der über eine Halterfeststellung informierte Halter gab dann an, dass er am Vortag gegen 13:00 Uhr Wild ausgewichen sei und durch das Ausweichmanöver im Feld gelandet sei.
Warum er dann aber gleich 400 Meter in das Rapsfeld gefahren ist und nicht die Polizei informiert hatte, muss noch geklärt werden.

Tags: Unfall