Bautzen - Schilder erinnern an Sommerbruchgefahr

2. August 2018: mit einem gewaltigen Krachen bricht an einem Baum in den Schilleranlagen ein Ast ab. Er fällt auf eine Straßenkreuzung und zertrümmert dabei Teile einer Ampelanlage. Wie durch ein Wunder kommen keine Menschen zu Schaden. „Sommerbruch“ oder „Grünbruch“ nennen Fachleute das Phänomen, wenn betagte und offensichtlich gesunde Bäume auseinanderbrechen und belaubtes Astwerk verlieren.

Mögliche Schadstellen sind selbst durch Fachleute nicht immer erkennbar, da die Bäume ansonsten sehr gesund aussehen.

Einer der vielen Gründe ist anhaltende Trockenheit. Nach dem extremen Sommer des vergangenen Jahres konnten weder Herbst noch Winter das Feuchtigkeitsdefizit hinreichend ausgleichen. Aus diesem Grund bittet die Stadt die Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit. Insbesondere sollten sie auf längere Aufenthalte unter alten Bäumen auf absehbare Zeit verzichten, um unnötige Risiken zu vermeiden. Wer also in den Anlagen derzeit nach Schatten oder einem Parkplatz sucht, sollte auch immer die Bäume im Blick behalten. In den kommenden Tagen werden an verschiedenen Stellen entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Tags: Allgemein