BAB4 - Abstandskontrolle per Hubschrauber

Per Polizeihubschrauber kontrollierten Beamte des Autobahnpolizeireviers am Mittwoch den Verkehr auf der BAB 4 zwischen Hermsdorf und dem Grenzübergang.

Im Fokus stand dabei insbesondere der Güterverkehr. Fünfmal zeichnete die Spezialkamera im Hubschrauber einen deutlich zu geringen Sicherheitsabstand auf. Aus der Luft wurden so Funkstreifenwagen am Boden zu den Betroffenen gelotst, welche die Brummis stoppten. Die Sachverhalte werden zur Ahndung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion übersendet. Die Fahrer können nun mit einem Bußgeld und Punkten im Zentralregister rechnen.

Ein sechster Lkw fiel den Streifen auf, dessen äußere Maße, sprich die Höhe, über den erlaubten vier Metern lagen. Die Polizisten untersagten diesem zudem die Weiterfahrt.

Tags: Allgemein