Dresden - LKW waren deutlich überladen

In den zurückliegenden beiden Tagen führten Beamte der Dresdner Verkehrspolizei Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs auf der BAB 4 durch.

Dabei stoppen die Polizisten am Montag zwei deutsche Sattelzüge beladen mit Stammholz, die in Richtung Görlitz unterwegs waren. Beide Gespanne waren deutlich überladen. Ihr zulässiges Gesamtgewicht von 40 Tonnen überstiegen sie um rund 33 bzw. 45 Prozent. Eine Weiterfahrt wurde untersagt. Gestern fassten die Beamten einen polnischen Lkw ins Auge, dessen Fahrer (42) zwischen Chemnitz und Dresden unterwegs war. Bei der Kontrolle auf der Rastanlage „Dresdner Tor“ stellten die Polizisten ebenfalls eine deutliche Überladung fest. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen wog das Fahrzeug ganze sechs Tonnen (72 Prozent). Eine Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrer wurden mit entsprechenden Ordnungswidrigkeitsanzeigen belegt.

 

Foto: Polizei Dresden

Tags: Allgemein