BAB4 - Gestohlener Ford und Täter gestellt

Beamte der Bundespolizeiinspektionen Ebersbach und Ludwigsdorf konnten am 10. Februar, gegen 21:20 Uhr einen gestohlenen Ford Edge auf der BAB 4 stellen und den Täter vorläufig festnehmen.

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach postierte auf der BAB 4 an der Rastanlage Oberlausitz, als den Bereich ein PKW Ford Edge mit amtlichen Kennzeichen aus dem Ilmkreis passierte. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde zunächst kein Fahndungsbestand festgestellt, jedoch sollte es sich bei dem PKW laut Auskunftsystem um einen Ford Fiesta handeln. Die Beamten hatten sofort den Verdacht, dass es sich bei dem Edge um ein gestohlens Fahrzeug handeln könnte und informierten die Ludwigsdorfer Kollegen und die Landespolizei. Um ein verkehrsgefährdendes Verhalten des Ford Fahrers möglichst auszuschließen, blieben die Ebersbacher Kollegen auf der Strecke Richtung Görlitz in Sichtweite hinter dem Fahrzeug. Zwischenzeitlich waren zwei Einsatzwagen aus Ludwigsdorf  bereit den Anhaltevorgang zu unterstützen. Kurz vor dem Tunnel Königshainer Berge setzten sie sich vor das Zielfahrzeug um eine Flucht unmöglich zu machen. Von der plötzlichen Polizeipräsenz überrascht, hielt der Fahrer von ganz allein in einer Nothaltebucht an. Der 35-jährige Ukrainer ließ sich widerstandslos festnehmen und räumte ein, dass das Fahrzeug aus einem Diebstahl aus einem Autohaus stammt. Das Fahrzeug und der Täter wurden dann zuständigkeitshalber an Beamte der Landespolizei übergeben.

Tags: Allgemein